Broker für binäre Optionen im Vergleich – Gebühren, Demokonto und Angebote

Die Finanzkrise der letzten Jahre hat bewirkt, dass die Anleger wesentlich vorsichtiger geworden sind. Während sie früher zu riskanten und komplizierten Geschäften bereit waren und ihr Geld voller Vertrauen einem Händler anvertraut haben, wollen sie jetzt genau wissen, wie mit ihrer Geldanlage gehandelt wird. Ein deutlicher Trend zu einfachen, auch für Einsteiger leicht nachvollziehbaren Trades ist spürbar.

Wie der Name schon sagt, muss sich der Besitzer bzw. der Käufer einer binären Option nur zwischen zwei möglichen Ergebnissen nach Ablauf seines Handels entscheiden, nämlich zwischen Call und Put.

binäre optionen handeln

Schnell und einfach über einen guten Broker handeln

Setzt er auf Call, dann geht er davon aus, dass der Kurs steigen und nach Ablauf des Trades die Option über der definierten Schwelle liegen wird. bei einer Put Option rechnet der Käufer hingegen damit, dass am Ende des Handels der Kurs gefallen sein wird und sein Basiswert unter der Schwelle liegt. In diesem Fall ist ein fallender Kurs somit nicht negativ, sondern positiv zu bewerten, da der Käufer darauf gesetzt hat.

ACHTUNG! – Dieser Artikel stellt keine Empfehlung für Binäre Optionen dar. Eignen Sie sich erst genug Wissen rund um das Thema an! Viele Broker bieten Demokonten, bei denen Sie noch kein Geld investieren müssen.

Die gängigsten Basiswerte bei binären Optionen sind:

  • Indizes
  • Aktien
  • Zinsen
  • Devisen
  • Rohstoffe
  • Futures
  • Waren

Broker für binäre Optionen in Deutschland

währungen und rohstoffe

Währungen und Rohstoffe sind sehr beliebt

In Deutschland gibt es aktuell bereits über 30 Broker für binäre Optionen, und es werden von Jahr zu Jahr mehr. Die Auswahl ist vor allem für den Einsteiger, der zum ersten Mal mit Optionen handelt, entsprechend schwierig. Neben vielen seriösen Anbietern gibt es leider auch immer wieder zweifelhafte Händler, die mit überdurchschnittlich guten Konditionen die Kunden locken und dann viel zu hohe Spesen verlangen. Aus diesem Grund sollten Sie sich ausschließlich auf Trader konzentrieren, die eine Lizenz bzw. den Firmensitz in Europa haben und als seriös gelten. Informieren Sie sich, bevor Sie sich anmelden in Finanzforen und in Berichten aus diversen Wirtschaftsmagazinen über den Ruf des von Ihnen bevorzugten Online Brokers.

Unser aktueller Vergleich von fünf Brokern für binäre Optionen:

  • BDSwiss
  • Binary.com
  • anyoption
  • OptionFair
  • Banc de Binary

Weitere Broker: 24option.com, OptionBit, CapitalOption, OptionTime, Power Option, StockPair, InteractiveOption.com und viele weitere.


BDSwiss

BDSwiss ist aktuell der Marktführer für binäre Optionen in Deutschland. Der Name mag für manche verwirrend sein, denn die Plattform hat ihren Sitz nicht in der Schweiz, sondern in Zypern. Die Regulierung erfolgt innerhalb der EU, der Broker verfügt über eine aussagekräftige CySec-Lizenz. Aktuell bietet BDSwiss 171 Basiswerte zum Handeln an, der Käufer kann zwischen Aktien, Währungen, Rohstoffen und Indizes wählen. Die maximale Rendite beträgt 89 Prozent bzw. bei High Yield Optionen 500 Prozent. BDSwiss bietet seinen Tradern die Möglichkeit einer Verlustabsicherung von bis zu 10 Prozent. Ab 100 € kann ein Konto aktiviert werden, die minimale Handelssumme beträgt 5 €.

Das Besondere bei BDSwiss ist die Möglichkeit, binäre Optionen im Modus FX/CFD zu wählen. Damit ist es möglich, auch mit binären Optionen Hebeleffekte zu nutzen und mit wenig Kapital einen Gewinn von bis zu 500 % zu erzielen.

Die Eröffnung eines Kontos ist bei BDSwiss kostenfrei. Es gibt kein Demokonto. Die Broker-Plattform ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene interessant. Einsteigern wird Schritt für Schritt der Handel erklärt, für Fortgeschrittene gibt es ein interessantes „Fortbildungsprogramm“ mit Marktnachrichten, Live Webinaren, aktuellen Charts usw.


Binary.com

Eigenen Angaben zufolge hat Binary.com aktuell weltweit über 300.000 Kunden. Bis 2013 war der Broker auch unter dem Namen BetOnMarkets.com bekannt. Der online Broker gehört zur Regent Markets Group, die wie viele andere Tradingplattformen ihren europäischen Sitz in Malta hat.

Als Basiswerte zum Handeln bietet der Broker Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffe, Branchen, Randoms Smart Indizes und viele weitere Optionswerte an. Bei Binary.com sind Renditen von bis zu 100 % möglich, ein Konto kann schon ab 5 € eröffnet werden, das Minimum für die Handelssumme liegt nur bei 1 €, was bei binären Optionen eine Seltenheit ist. Die Kontoführung ist kostenlos, außerdem besteht die Möglichkeit ein kostenloses Demokonto anzulegen. Trades können zu Marktpreisen verkauft werden, es gibt keine versteckten Gebühren oder Provisionen. Die Homepage des Optionen Händlers ist sehr kundenfreundlich und übersichtlich gestaltet, mit einer detaillierten Erklärung zu den möglichen Trades.


anyoption

Anyoption wurde 2008 gegründet und ist damit eine der ersten Trading Plattformen für binäre Optionen in Deutschland. Auch anyoption hat seinen Sitz in Zypern und wird von der Aufsichtsbehörde CySec kontrolliert. Außerdem ist der Broker Mitglied beim „Investor Compensation Fund“, der die Kunden vor einer Broker-Pleite schützen soll. Die Verlustabsicherung bei anyoption beträgt bis zu 15 %, die maximale Rendite liegt bei 81 % bzw. bei High Yield 380 %.

Bei anyoption werden über 200 binäre Optionen angeboten. Der Trader kann zwischen Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffen wählen. Die maximale Rendite liegt bei 81 % bzw. bei einem binär 0-100-Handel bis zu 380 %.

Das Einrichten eines Kontos ist ab 200 Euro möglich, für einen Handel müssen mindestens 25 Euro eingesetzt werden. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu erwähnen, dass pro Monat nur eine Auszahlung kostenlos ist, alle weiteren Auszahlungen kosten jeweils 25 Euro. Während bei den meisten anderen Plattformen der Bonus für Neukunden im Schnitt bei 15 % liegt, sind bei diesem Broker bis zu 100 % möglich.


OptionFair

OptionFair bemüht sich sehr darum, den Kunden auch neben den Trades mit Optionen viele interessante Angebote zu bieten. So gibt es z. B. verschiedene OptionFair Account Typen, die zwischen 20 und 60 % Bonus versprechen. Aktuell werden zum Kennenlernen außerdem 5 abgesicherte Geschäfte angeboten, daneben wird noch jede Woche ein Turnier ausgetragen, bei dem für einen erfolgreichen Trade zusätzlich Geld gewonnen werden kann.

Doch auch die Basisangebote von OptionFair sind attraktiv. Der Trader kann zwischen 70 Basiswerten in den Kategorien Währungspaare, Indizes, Aktien und Rohstoffe wählen. Die maximale Rendite liegt bei 85 % bzw. 360 % bei High Yield Optionen. Für die Eröffnung eines Kontos müssen mindestens 300 € eingezahlt werden, ein Handel ist ab 25 € möglich.

OptionFair wurde 2010 gegründet und hat seinen Sitz in Zypern. Die online Optionen Plattform hat ein sehr umfangreiches Trader Center, mit einem täglichen Finanz-Newsletter, News, einem Asset Index, FairSignals und einem Bildungszentrum.


Banc de Binary

Bei der Banc de Binary stehen dem Kunden über 80 binäre Optionen zum Trading zur Auswahl. Neben Rohstoffen und Währungspaaren können auch Pairs gehandelt werden. Die maximale Rendite ist mit 91 % bzw. 500 % bei High Yield sehr gut. Die Mindesthandelsumme ist mit 1 € ungewöhnlich gering. Für die Eröffnung eines Kontos wird eine Mindesteinlage von 250 € verlangt. Ab einer Einzahlung von 2.500 € wird ein 100 % Bonus gewährt, ab 5.000 € erhält der Kunde zusätzlich Zugang zu detaillierten Marktanalysen und Tipps von Experten. Die 250 € Mindesteinzahlung ist die Voraussetzung für die Freischaltung eines Demokontos, bei dem der Neukunde über ein Spielgeld-Volumen von 50.000 € verfügen kann.


Bei diesem Broker besteht die Möglichkeit einer Verlustabsicherung von bis zu 15 %. Die Handelsplattform ist in über 80 Ländern vertreten und betreut aktuell über 250.000 Kunden. Sie wurde 2009 gegründet und hat ihren Sitz in Zypern.

(Alle Daten Stand 09.10.2014, Quellen: http://www.brokervergleich.de/binaere-optionen-broker/vergleich/, Webseiten der Anbieter, alle Daten ohne Gewähr!)

Hilfreiche Tipps für die richtige Wahl einer Broker-Plattform

kurs-euro-usd

Währungen sind oft sehr volatil

Alle der in den Top 5 vertretenen Anbieter von binären Optionen in Deutschland gelten als seriös und vertrauenswürdig. Sämtliche Trades können auch mobil abgewickelt werden. Für den Einstieg empfiehlt sich eine Plattform, die besonders übersichtlich ist und sich auf das Wesentliche konzentriert, wie z. B. Binary.com, und die entsprechende Übungsmöglichkeiten mittels Demokonto bietet. Wichtig ist auch, sich Informationen über bereits gemachte Erfahrungen von anderen Brokern einzuholen. Bereits gemachte Fehler müssen Sie nicht wiederholen!

Fortgeschrittene, die keine Anleitung mehr brauchen, wählen am besten eine Plattform mit einer großen Auswahl an Basiswerten und unterschiedlichen Optionen. Wer bereits über viel Erfahrung verfügt und das Risiko eingehen will, sollte High Yield Optionen in Betracht ziehen. Allerdings ist es immer auch sinnvoll, weniger riskante, einfache binäre Optionen zu handeln. Ein angemessenes Gleichgewicht schützt vor herben Verlusten.

Im Vergleich wird deutlich, dass der Großteil der Broker-Plattformen in Deutschland keine Gebühren oder Spesen für die Kontoführung oder Auszahlung verlangt. Allerdings sollten Sie darauf achten, ob die kostenlosen Auszahlungen nicht monatlich begrenzt sind. Ist dies der Fall, fallen im Schnitt 25 € Gebühr pro Auszahlung an. In vielen Fällen ist es auch möglich, dass eine Inaktivitätsgebühr verrechnet wird. Informieren Sie sich unbedingt vor dem Eröffnen eines Kontos über die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Nachdem diese oftmals auf den Webseiten der Anbieter nicht besonders transparent angeführt sind, sollten Sie bei Fragen zur Kontoführung die Servicehotline kontaktieren.

aktienindex

Beliebte Aktienindizes sind ua.a der Dow Jones, der Dax und der Euro Stoxx 50

Damit haben Sie auch gleich ein Indiz für einen der wichtigsten Aspekte einer Broker-Plattform, nämlich die schnelle Erreichbarkeit und ein guter Kundenservice. Die Top 5 ist mit Servicehotlines, Livechat, E-Mail usw. sehr gut ausgestattet, aber auch viele andere Anbieter wie 24option, GrandOption, GKFX oder 365Trading können hier überzeugen.

Grundsätzlich gilt, dass die Entwicklung auf dem Markt für Online Broker sehr dynamisch ist. Neue Anbieter steigern die Konkurrenz, wodurch die Kunden mit noch attraktiveren Plattformen und Serviceleistungen überzeugt werden müssen. Welcher Online Broker Ihnen persönlich am meisten zusagt, bleibt deshalb Ihnen überlassen. Wenn Sie darauf achten, dass die Plattform von einer Börsenaufsicht oder sonstigen Kommissionen überwacht werden, die verlangten Geldanlagen nicht zu hoch angesetzt sind und die Website gut strukturiert ist, haben Sie eine gute Basis für Ihr Trading.

(Visited 545 times, 1 visits today)